Du willst Balldribbelkönig-
Geselle/-in werden?

Ausbildungsverbund Lüneburg

Der Ausbildungsverbund Lüneburg ist der größte Ausbilder in der Region.

Der ALÜ bietet jährlich rund 30 attraktive Ausbildungsplätze in IT, Büro und gewerblich-technischen Bereichen in namhaften Betrieben in der Region Lüneburg an.

Fachlagerist/in

Kurzbeschreibung

Fachlageristen und -lageristinnen nehmen Waren an und lagern diese sachgerecht. Sie stellen Lieferungen für den Versand zusammen bzw. leiten Güter an die entsprechenden Stellen im Betrieb weiter.

Fachlageristen und Fachlageristinnen arbeiten hauptsächlich bei Speditionsbetrieben und anderen Logistikdienstleistern. Darüber hinaus können sie in Industrie- und Handelsunternehmen unterschiedlichster Wirtschaftsbereiche tätig sein: z.B. in der Lebensmittel- und Elektroindustrie, in der chemischen und pharmazeutischen Industrie, im Metall- und Fahrzeugbau, in Druckereien oder bei Herstellern von Baustoffen.

Eignungen/Interessen

  • Neigung zu praktisch-zupackender Tätigkeit (z.B. Waren auf LKWs verladen oder Lieferungen ausladen)
  • Neigung zum Umgang mit technischen Geräten, Maschinen und Anlagen (z.B. verschiedene Regalfahrzeuge, automatische Förder- und Sortieranlagen, Einlagerung mit speziellen Lagerverwaltungsprogrammen dokumentieren)
  • Neigung zu ordnender und systematisierender Tätigkeit (z.B. Waren sinnvoll und sachgerecht in Regalen platzieren, Lieferungen für den Versand zusammenstellen)
Ausbildungsinhalte
  • wie man Güter auszeichnet und sortiert, Lager- und Verkaufseinheiten bildet und Güter zur Lagerung vorbereitet
  • wie man Güter unter Beachtung von Einlagerungsvorschriften einlagert
  • wie man Güter nach Beschaffenheit und Verwendung unterscheidet und handhabt
  • welche Normen, Maße, Mengen- und Gewichtseinheiten zu beachten sind
  • wie man gesetzliche und betriebliche Vorschriften bei der güterspezifischen Lagerung anwendet
  • wie man den Lager- und Transportbereich sowie den eigenen Arbeitsbereich in den betrieblichen Ablauf einordnet und daraus Konsequenzen für das eigene Handeln ableitet
  • wie Arbeitsaufträge nach betrieblichen Vorgaben in Arbeitsabläufe umzusetzen sind
  • wie Arbeitsaufträge kundenorientiert auszuführen sind
  • wie betriebliche Informations- und Kommunikationssysteme unter Berücksichtigung der anwendungsbezogenen Vernetzung sowie der Datensicherheit und des Datenschutzes zu nutzen sind
  • wie man arbeitsplatzbezogene Software anwendet
  • wie man mit vorausgehenden und nachfolgenden Funktionsbereichen kommuniziert
  • wie man Aufgaben im Team bearbeitet


Arbeitsumfeld / Arbeitsbedingungen


Während einer dualen Berufsausbildung werden Fachlageristen und Fachlageristinnen im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule ausgebildet. Überwiegend absolvieren Auszubildende ihre Ausbildung in Industrie-, Handels- und Speditionsbetrieben. Meist sind sie in Lagern, Fabrikhallen oder Kühlhäusern tätig. Da einige Betriebe nicht alle Ausbildungsinhalte vermitteln können, verlagern sie Teile der Ausbildung in andere Betriebe oder auch in überbetriebliche Ausbildungsstätten.

Sonstige Infos

Die Ausbildung dauert 2 Jahre. An die zweijährige Ausbildung kann bei guter Eignung das dritte Jahr der Ausbildung zur Fachkraft Lagerlogistik angehängt werden.

Sonstige Infos

Fachlagerist/in 

 

 

Persönliche Daten:

 

 

Anleitung zum PDF erstellen:

Hier gibt es eine Anleitung, um PDF-Dateien zu erstellen

 

Bewerbungsschreiben:

Erlaubte Dateitypen: PDF **
(JPG, JPEG, DOC, DOCX, ODT)
Dateivolumen max. 4 MB

 

Weitere Unterlagen:

Erlaubte Dateitypen: PDF **
(JPG, JPEG, DOC, DOCX, ODT)
Dateivolumen max. 4 MB
+ Weitere Unterlage hinzufügen
 

Eine Kopie der Mail geht zu Dokumentationszwecken an die E-Mail Adresse des Bewerbers
 
(*) Pflichtfeld
(**) Hier gibt es eine Anleitung, um PDF-Dateien zu erstellen

Je nach Geschwindigkeit Ihrer Internetverbindung kann dieser Vorgang einige Minuten dauern!




Prüfen / Absenden