Du willst Schaumkronenformer-
Geselle/-in werden?

Ausbildungsverbund Lüneburg

Der Ausbildungsverbund Lüneburg ist der größte Ausbilder in der Region.

Der ALÜ bietet jährlich rund 30 attraktive Ausbildungsplätze in IT, Büro und gewerblich-technischen Bereichen in namhaften Betrieben in der Region Lüneburg an.

Fachinformatiker/in für Systemintegration

Kurzbeschreibung

Fachinformatiker/innen der Fachrichtung Systemintegration realisieren kundenspezifische Informations- und Kommunikationslösungen. Hierfür vernetzen sie Hard- und Softwarekomponenten zu komplexen Systemen. Daneben beraten und schulen sie Benutzer.

Fachinformatiker/innen der Fachrichtung Systemintegration arbeiten in Unternehmen unterschiedlicher Wirtschaftsbereiche, v.a. aber in der IT-Branche.

Eignungen/Interessen

  • Interesse an Datenverarbeitung und Informatik
  • Neigung zu systematischem Denken und planvollem Vorgehen (z.B. auftretende Störungen unter Einsatz moderner Experten- und Diagnosesysteme systematisch eingrenzen und beheben)
  • Neigung zu kundenorientierter Tätigkeit (z.B. Anwender bei Auswahl und Einsatz von Rechnern und Netzwerken beraten, unterstützen und informieren)
  • Neigung zu planender und organisierender Tätigkeit (z.B. kundenspezifische IT-Lösungen durch Integration von Hard- und Softwarekomponenten zu komplexen Systemen planen und realisieren)
  • Neigung zu schriftlicher Tätigkeit (Systemdokumentation, Bedienerhandbuch, Onlinehilfen erstellen)
Ausbildungsinhalte
  • wie man Betriebssysteme und deren Anwendungsbereiche unterscheidet
  • worauf man beim Testen von Systemen achten muss
  • wie man Programmierlogik und -methoden anwendet
  • wie man Kunden informiert und berät
  • wie Daten und Funktionen zu Objekten zusammengefasst, Klassen definiert und Hierarchiediagramme erstellt werden
  • was beim Erstellen von Testkonzepten und -plänen zu beachten ist
  • wie Ergebnisse der Betriebsabrechnung für Controllingzwecke ausgewertet werden
  • worauf man beim Entwerfen von Datenmodellen achten muss
  • wie Netzwerkarchitekturen voneinander unterschieden werden
  • wie man Verfahren des Datenaustauschs anwendet
  • wie man Hard- und Softwarekomponenten in bestehende Systeme einpasst und in Betrieb nimmt
  • wie Softwarearchitekturen in Netze integriert werden
  • was man beim Einrichten von Bedienoberflächen und Benutzerdialogen beachten muss
  • Schulungsziele und -methoden festzulegen
  • wie Systeme unter Beachtung der Betriebsabläufe gesteuert werden
  • wie man Benutzerprobleme analysiert und Vorschläge zur Problemlösung unterbreitet
  • wie der Ausbildungsbetrieb aufgebaut ist und wie er mit Wirtschaftsorganisationen, Behörden und Verbänden zusammenarbeitet
  • welche gegenseitigen Rechte und Pflichten aus dem Ausbildungsvertrag entstehen
  • wie die Arbeitsschutz- und Unfallverhütungsvorschriften angewendet werden
  • wie Umweltschutzmaßnahmen beachtet werden


Arbeitsumfeld / Arbeitsbedingungen

Fachinformatiker/innen der Fachrichtung Systemintegration arbeiten in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche, v.a. aber in der IT-Branche. Sie sind auch in IT-Abteilungen von Unternehmen tätig, um die IT-Infrastruktur einzurichten und zu betreuen.
Beispiele hierfür sind:

  • IT, DV, Computer
  • Chemie, Pharmazie, Kunststoff
  • Elektro
  • Fahrzeugbau, -instandhaltung
  • Finanzdienstleistungen, Immobilien
  • Medien, Informationsdienste
  • Metall, Maschinenbau, Feinmechanik, Optik
  • Nahrungs-, Genussmittelherstellung
  • Papier, Druck
  • Textil, Bekleidung, Leder
  • Werbung, Public Relations
  • Öffentliche Verwaltung, Sozialversicherung, Verteidigung


Sonstige Infos

Ausbildungsdauer und Verkürzung:
Die Ausbildung dauert 3 Jahre, kann aber auch auf 2,5 Jahre verkürzt werden.

Prüfung: Am Ende der Ausbildung steht eine schriftliche Prüfung, ein reales 70 Stündiges, betriebliches Abschlussprojekt, die schriftliche Dokumentation, die mündliche Präsentation des Abschlussprojekts und ein Fachgespräch hierüber vor einem IHK-Prüfungsausschuss. Bei erfolgreicher Teilnahme an diesen Prüfungen wird dem Auszubildenden der staatliche Abschluss „Fachinformatiker/in Systemintegration“ zuerkannt.

Fachinformatiker/in - Systemintegration

 

 

Persönliche Daten:

 

 

Anleitung zum PDF erstellen:

Hier gibt es eine Anleitung, um PDF-Dateien zu erstellen

 

Bewerbungsschreiben:

Erlaubte Dateitypen: PDF **
(JPG, JPEG, DOC, DOCX, ODT)
Dateivolumen max. 4 MB

 

Weitere Unterlagen:

Erlaubte Dateitypen: PDF **
(JPG, JPEG, DOC, DOCX, ODT)
Dateivolumen max. 4 MB
+ Weitere Unterlage hinzufügen
 

Eine Kopie der Mail geht zu Dokumentationszwecken an die E-Mail Adresse des Bewerbers
 
(*) Pflichtfeld
(**) Hier gibt es eine Anleitung, um PDF-Dateien zu erstellen

Je nach Geschwindigkeit Ihrer Internetverbindung kann dieser Vorgang einige Minuten dauern!




Prüfen / Absenden