Du willst Schwitzkasten-
konstrukteur- Geselle/-in werden?

Ausbildungsverbund Lüneburg

Der Ausbildungsverbund Lüneburg ist der größte Ausbilder in der Region.

Der ALÜ bietet jährlich rund 30 attraktive Ausbildungsplätze in IT, Büro und gewerblich-technischen Bereichen in namhaften Betrieben in der Region Lüneburg an.

Unser Ausbildungskonzept

Zusatzqualifikationen durch eigenes Schulungskonzept

Verbundsinterne Schulungen
Zusätzlich zur betrieblichen Ausbildung und zur Berufsschule werden verbundsinterne Schulungen durchgeführt. Hier wird sehr viel Wert auf Projektbearbeitung gelegt. Im Verbund können die Auszubildenden Projekte selbständig ohne Kundendruck durchführen.

Praktisches Wissen über die Berufsschule hinaus
Im ersten Ausbildungsjahr haben die Auszubildenden zwei Tage Berufsschule pro Woche. Der ALÜ führt zusätzliche Schulungen durch. Hier werden Präsentationstechniken geübt, komplette Netzwerke konfiguriert, autodidaktisches Lernen am Computer vermittelt und technisches “Know-how” ausgetauscht.

Enge Zusammenarbeit mit den Betrieben und Institutionen

Schulungs-Kooperation mit der VHS
Im zweiten und dritten Ausbildungsjahr reduziert sich der Berufsschulunterricht auf jeweils einen Tag pro Woche. Im Verbund werden die Azubis auf die Zwischen- und Abschlussprüfung vorbereitet. Zusätzlich werden in Kooperation mit der Volkshochschule spezielle ALÜ-Schulungen durchgeführt in den Bereichen Medienrecht, Projektmanagement, Linux…

ALÜ als Vermittler zwischen Schule, Azubi und Betrieben
Herr Gehrke, als Ausbilder, befindet sich im ständigen Kontakt mit der IHK, der Berufsschule und den Ausbildern vor Ort. Durch diese enge Zusammenarbeit können Probleme während der Ausbildung unkompliziert gelöst werden.

Wie funktioniert ALÜ in 8 Schritten?